Inklusive/Kooperative Bildungsangebote

 

Sonderpädagogische Bildungsangebote sind nicht allein an das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszetrum gebunden. Im Rahmen inklusiver/kooperativer Bildungsangebote ist das Lernen mit sonderpädagogischer Unterstützung auch an einer Grund- oder weiterführenden Schule möglich. Voraussetzung für eine sonderpädagogische Unterstützung an der allgemeinen Schule ist allerdings, dass hierfür auch ein Anspruch vorliegt. Dieser Anspruch wird im Rahmen einer sonderpädagogischen Diagnostik festgestellt. Im Anschluss daran werden Fragen zum zukünftigen Lernort unter Beteiligung der Eltern und notwendiger weiterer Partner geklärt.

 

Um dem Elternwunsch nach einem inklusiven/kooperativen Bildungsangebot nachzukommen, unterhält das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum Wolfach  seit dem Schuljahr 2011/12 Inklusions-/Kooperationsklassen. Hier werden die SchülerInnen in vielen Bereichen gemeinsam von einer Sonderpädagogin und einer Regelschullehrkraft unterrichtet. Die offene Unterrichtsorganisation erlaubt eine individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung.

 

Im Schuljahr 2016/17 wird es folgende 8 Inklusions-/Kooperationsklassen geben:

 

Klassenstufe 2 an der Herlinsbachschule Wolfach

Klassenstufe 2 an der Graf-Heinrich-Schule Hausach

Klassenstufe 3 an der Herlinsbachschule Wolfach

Klassenstufe 3 an der Graf-Heinrich-Schule Hausach

Klassenstufe 4 an der Graf-Heinrich-Schule Hausach

Klassenstufe 5 an der Graf-Heinrich-Schule Hausach

Klassenstufe 6 an der Graf-Heinrich-Schule Hausach

Klassenstufe 7 an der Graf-Heinrich-Schule Hausach

 

Ab dem Schuljahr 2016/17 startet die Kooperation mit den Beruflichen Schulen Wolfach. In diesem Modell werden die SchülerInnen zum Hauptschulabschluss geführt und gleichzeitig die Berufsorientierung intensiv gefördert.